Donnerstag, 30. April 2015

Erste Rhabarbern - feiner Cake

Wie jedes Jahr haben wir im Garten viel Rhabarber -  meist viel zu viel. In den letzten Jahren haben wir immer nur einen Teil davon verzehrt, da obwohl Rhabarber zwar viele gesunde Stoffe drin hat, auch Oxalsäure beinhaltet und gewisse Gruppen, wie Schwangere, Stillende, Kleinkinder und Gicht-Erkrankte, diese meiden sollten. Deshalb haben wir Rhabarber immer in Massen gegessen.

Diese Woche haben wir die ersten Stängel schon geerntet und in einem Cake verbacken. Dazu habe ich ein "normales" Cakerezept mit etwas weniger Flüssigkeit vorbereitet und die geschälten, gestückelten Rhabarbern hinzugefügt.




Übrigens soll es gesünder sein Rhabarbern nach "Grossmutters Art", also immer mit Milchprodukten zu konsumieren. Meine Grossmutter mischte Rhabarberkompott immer mit Rahm. Die Oxalsäure wird auf diese Weise etwas neutralisiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was ist deine Meinung? - Ich freue mich über einen Kommentar