Dienstag, 9. Juni 2015

Erdbeeren - Erdbeeren - Erdbeeren

Zur Zeit herrscht in unserem Garten Erdbeerüberfluss. Jeden Tag gibt es schüsselweise Erdbeeren zu ernten. Die Kinder verspeisen sie am liebsten noch draussen. Und auch die noch nicht ganz reifen sind vor ihnen leider nicht sicher, was sich auch schon mit Bauchweh kundgetan hat.


Die reifen Erdbeeren werden mariniert, als Erdbeerroulade oder Erdbeermüesli verspiesen... Und wenn ich dazu komme, möchte ich auch noch Konfitüre einkochen. Heute habe ich auch einige getrocknet, die kommen dann ins Frühstückmüesli.






Zum Backen verwende ich momentan übrigens meist Wachteleier. Das Sommerhalbjahr durch legen unsere Wachteln fast jeden Tag ein Ei und diese werden dann anstatt "normale" gebraucht. Je nach Grösse fünf bis sechs Stück anstelle eines Hühnereies. Zu den Wachteln werde ich bestimmt noch einen eigenen Eintrag machen.


Zurück zu den Erdbeeren: Wir haben sie von meiner Schwiegermutter übernommen, die vorher unseren Garten bewirtschaftete. Die Pflanzen wurden letztes Jahr einfach im Beet belassen und haben sich rundherum wild vermehrt. Im Herbst wollen wir etwas Ordnung ins Chaos bringen und Erdbeeren in Reih und Glied einpflanzen ;) Dann fällt auch das Ernten nächstes Jahr etwas einfacher, momentan turnt man nämlich ganz schön im Beet herum, um die Erdbeeren zu pflücken und nicht auf die anderen draufzustehen.

Leider ist das Wetter momentan nicht so toll und die Schnecken haben sich die Erdbeeren auch als Festschmaus ausgesucht. Zum Glück haben wir mehr als genug Erdbeerpflanzen, so reicht es für alle :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was ist deine Meinung? - Ich freue mich über einen Kommentar