Donnerstag, 3. September 2015

Zwischenbericht aus unserem Garten

Das Gartenjahr neigt sich bei uns langsam dem Ende zu. Zeit also, für ein kleines Resumée...


Negativ:

  • Gemüse wie Randen, Kohl, Broccoli in Staffeln setzten, sonst kann man sie irgendwann nicht mehr sehen
  • Eine Zucchetti-Pflanze reicht völlig aus, sie sind dieses Jahr in jeglicher Variation gegessen worden: roh, gedämpft, gebacken, grilliert, eingelegt...
  • Rezepte zum Einmachen nächstes Jahr schon früher suchen
  • Das nächste Jahr gibt es ein eigenes Gärtchen für die Mädchen, wo sie selber anpflanzen dürfen
  • Mais zu spät gesetzt, so hat ihm die Hitze so zugesetzt. Ebenso beim Blumenkohl, der ist sofort in die Höhe geschossen...
  • Nach einer Rekordernte letztes Jahr, gab es an unserem Zwetschgenbaum dieses Jahr genau eine Frucht
  • Die Gurkenpflanzen sind dem Schneckenfrass zum Opfer gefallen
  • Es gab nur eine Wassermelone, die war dafür sehr fein
  • Obwohl wir besonders viel Fenchel gepflanzt haben, um Schmetterlinge anzulocken, haben wir dieses Jahr fast keine Raupen gefunden


Positiv:

  • Unkraut muss nicht zwingend schlecht sein :) So haben es viele Pflanzen bei uns dieses Jahr überlebt, dank Sonnenschutz des Unkrauts, währenddessen dieselben Pflanzen bei Bekannten eingegangen sind wegen der Hitze und direkten Sonneneinstrahlung
  • alles was kleine Früchte gibt, ist Gold wert mit den Kinder, da sie Freude haben zu pflücken: Johannisbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Physalis, Pflücktomate
  • Kartoffeln sind trotz der Hitze gut gewachsen und war ein Highlight für die Kinder zum Ernten
  • Kürbisse in Hülle und Fülle

Hier einige Bilder:







  

 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was ist deine Meinung? - Ich freue mich über einen Kommentar