Dienstag, 16. Februar 2016

Dreieckstücher Massenproduktion

Momentan bin ich den Dreieckstüchern verfallen. Sie bieten gleich mehrere Vorteile:

1. Sie sind superpraktisch.
2. Es gibt weniger Dreckwäsche zum Waschen, da sie die Kleidung schützen.
3. Sie sind so einfach zu machen, dass dies sogar tagsüber geht, wenn alle drei Kinder da sind.

Gesagt - getan. Hier einige Exemplare:





Diese sind nach dem kostenlosen Tutorial Sabberlatzerl von Buntspatz genäht und sehen von der Form in etwa aus, wie diejenigen von Pippi. Zum Schliessen habe ich einen Druckknopf verwendet.

Als die Mädchen im Babyalter waren, habe ich auch Dreieckstücher genäht und zwar aus Baumwolle und mit Klettverschluss. Die hatten aber gleich zwei Mankos. Sie kamen extrem zerknittert aus der Waschmaschine oder dem Tumbler und die Klettverschlüsse haben zum Teil andere Kleidungsstücke beschädigt. Am Schluss waren sie nur noch im Schrank. Das ist bei diesen Tüchern aus Jersey, Sweat oder Frottee anders. Die kommen gleich anziehbereit aus dem Trockner.

Es werden sicher noch einige Lätzli aus Stoffen der Restekiste entstehen. Unser Sohnemann braucht nämlich reichlich davon...

Verlinked zu: kiddikram

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was ist deine Meinung? - Ich freue mich über einen Kommentar