Sonntag, 27. März 2016

Osternester nach Coelnerliebe - meine Hasenodyssee

Es gibt so Tage - da will einem nichts gelingen beim Nähen -  und man würde es besser lassen.

Das war einer dieser Tage... Das Ebook von Coelnerliebe hatte ich gekauft und heruntergeladen. Und Achtung - fertig - los die Schnittteile ausgeschnitten und die Plotterdatei geplottet. Wohlgemerkt in vierfacher Ausführung. Da ich das Gefühl hatte, dass das Resultatbild ja selbsterklärend ist, habe ich darauf verzichtet, die Anleitung zu lesen...

Hmmm, als ich die geplotteten Gesichter auf das Vorderteil aufbügelte, merkte ich, dass das Gesicht zu klein war. In der Anleitung wäre auch gestanden: "Die Darstellung der Datei ist abhängig von Deinen individuellen Import-Einstellungen. Um die Größe des Gesichtes an Deine Tasche anzupassen,
kontrolliere die Breite der Schnauze."

Naja, ich dachte mir, dass die Kinder ja sicher trotzdem Freude daran haben. Ausserdem hatte ich zum Plotten ein Testpaket verwendet und reichlich Ausschuss produziert, so hatte ich von den gewünschten Farben gar keine Folie mehr, um es nochmals neu zu machen.

Nach dem Zusammennähen kam die zweite Überraschung. Beim Wenden löste sich das aufgebügelte Vlies und liess sich auch nicht mit nochmaligem Bügeln fixieren. Ein Blick auf ein Randstück im Abfallkorb war dann auch des Rätsels Lösung, anstatt Vlieseline hatte ich aufbügelbares, ausreissbares Stickvlies draufgebügelt, welches sich natürlich ablöste.

Zum Glück hatte ich innen Plüschstoff verwendet, so dass es auch ohne Einlage genug stabil ist.

Beim letzten Hasen war dann kurz vor Ende die Unterfadenspule leer - und nachdem sie aufgespult war - habe ich vor lauter Euphorie glatt die Wendeöffnung zugenäht...

Nun ja, zu Ostern waren die Nestli auf jeden Fall fertig und kamen beim Ostereier- und Schokoladenhasen suchen schon fleissig zum Einsatz.

Die Mädels bekamen vom Osterhasen neben Schokolade und Eier auch noch einen Gurt geschenkt.








Frohe Ostern :)

PS. Das Nähtief dauerte übrigens fast eine Woche. Nichts wollte gelingen, sogar bei den einfachsten Schnitten hatte ich mit schiefen Nähten, falsch gesetzten Druckknöpfen und unstimmigen Ringelbündchen zu kämpfen... Jetzt hoffe ich, dass die Krise überwunden ist.

Verlinked: Kiddikram

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was ist deine Meinung? - Ich freue mich über einen Kommentar